Burnout Prävention

VonLiveira

Burnout Prävention

Burnout. Was hat es mit dem „Ausbrennen“ wirklich auf sich? Welche Vorzeichen gibt es? Und wie kann man rechtzeitig gegensteuern? Setzen Sie auf eine wirkliche Prävention.


Auch wenn es „abgedroschen“ klingen mag: Burnout ist nach wie vor einer der Hauptursachen bei den betrieblichen Ausfalltagen. Im Durchschnitt fehlt ein Mitarbeiter dann 34 Tage, nicht selten sehr viel länger. Was aber steckt hinter einer Lebensphase, in der man sich „ausgebrannt“ fühlt? Was waren und sind die Gründe für diese Krankheit, die ja nicht vererbt wird?

Die körperliche, geistige und emotionale Erschöpfung kann ihre Ursache in zu hohen Anforderungen am Arbeitsplatz haben. Aber auch psychische Probleme, zu wenig Anerkennung im Betrieb, der Lebensstil, das Fehlen realistischer Ziele und auch das „Selbstmanagement“ sind zu berücksichtigen, wenn es zu einer Diagnose kommt. Wir kennen und identifizieren die Alarmsignale, wissen, was eine Stress-Spirale ist und können so oft in einem frühen Stadium vorbeugen. Wir unterscheiden dabei zwischen den beruflichen und privaten Maßnahmen und entwickeln ein persönliches „Kurs-Buch“, in dem sich auch Themen wie Ernährung, Bewegung und Entspannung wiederfinden.

Burnout-Prävention: Vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch. Es lohnt sich.

Über den Autor

Liveira administrator