Suchtprävention: Betriebe müssen umdenken

VonLiveira

Suchtprävention: Betriebe müssen umdenken

April 2018: Pressemeldung für das Portal www.openpr.de

Wenn von Sucht in einem Betrieb die Rede ist, spielt meistens der Alkohol die entscheidende Rolle. Aber auch andere Drogen – gerade die harten – sind auf dem Vormarsch. Psychopharmaka und klassische Aufputschmittel gehören in Führungsebenen längst zum „täglichen Brot“, wie Lilian Oliveira aus München bestätigt. Die Suchtexpertin berät nicht nur Unternehmer und Personalverantwortliche, sondern coacht auch Betroffene und warnt: „Es beginnt eigentlich mit eher harmlosen Wachmachern und Pillen, um die eigene Leistungsfähig vermeintlich zu steigern und keine Schwächen zu zeigen. Dann kommen die härteren Sachen, es gesellt sich Alkohol dazu und nicht selten sind dubiose Mittel aus dem Internet der ultimative Cocktail in immer kürzeren Zeitabständen“.

Oliveira muss es wissen, denn sie gilt als erfahrene Expertin in der Stressforschung und –prävention. Ohne Stress – so die gebürtige Brasilianerin – wären auch die Versagensängste nicht in dem Maß zu sehen, und bei einer rechtzeitigen Vorbeugung gäbe es so manches Alkoholproblem im Betrieb erst gar nicht. Die Schuld sieht Lilian Oliveira auch in der Omnipräsenz von Alkohol: „Wenn man im Supermarkt die Halbe Bier für 25 Cent bekommt und an jeder Tankstelle rund um die Uhr Spirituosen für unter vier Euro, muss man sich nicht wundern“. Damit bestätigt sie auch die Aussage der Drogenbeauftragten der Bundesregierung. Und mit ihrer Forderung für ein Werbeverbot für Alkohol und Zigaretten ist sie nicht allein. Dass Bier und Wein in Deutschland ab 16 Jahren zu haben ist, lässt nicht nur sie verzweifeln.

In den Betrieben müssen – so die Präventionsexpertin aus München – die Umdenkprozesse in Gang gesetzt werden. Und das sei eine Mammutaufgabe gerade auch in kleinen und mittleren Unternehmen. Nur so könne man auch den Umstieg von den weichen auf die harten Drogen wirksam vermeiden.

Lilian Oliveira betreibt ihre Praxis in München uns ist bundesweit in Firmen und Kammern unterwegs, aber auch bei Verbänden und Privatpersonen. Ihre Expertise hat sie sich in vielen Jahren bei bekannten Trainern und Einrichtungen erworben. Heute ist sie auch als Coach unterwegs, wenn es um den Abbau von Ängsten geht, um Burnout-Prävention und Stressabbau. Im Umfeld der Raucherentwöhnung und der Gewichtsreduktion durch Hypnose arbeitet sie seit rund zehn Jahren unter anderem für die Hypnovita München.

LIVERA

Betriebliche Gesundheitsförderung

Lilian Oliveira

Hubertusstraße 1

80639 München

Telefon (089) 20031558

Mobil (0176) 20659345

info@liveira.de

www.liveira.de

Über den Autor

Liveira administrator